Marketing

TikTok: Verstecktes Marketingpotenzial?

Was steckt hinter dem TikTok-Hype und könnte diese Plattform vielleicht ein relevanter Teil deiner Marketings Strategie werden?

Was ist eigentlich TikTok?

Ursprünglich war das heutige TikTok damals musical.ly – eine Social-Media App, die bereits 2014 das Licht der digitalen Welt erblickte. Doch was genau wird hier gemacht? Im Prinzip geht es darum, kreative Videos mit Musik, Lipsync und visuellen Effekten zu kreieren. Wie auf allen anderen Social-Media Plattformen können User*innen diese Beiträge liken, kommentieren und teilen. Es geht viel mehr um den Content als um Follower, deshalb können selbst Neulinge hier schon viel erreichen.

Was macht das Ganze für Unternehmen interessant?

  • Es handelt sich um eine noch relativ neue Plattform, die man sich wie eine kreative Spielwiese zum Austoben vorstellen kann. Die Zielgruppe ist demnach relativ jung und dynamisch – knapp 70% aller User*innen dieser Plattform sind zwischen 16 und 24 Jahren.

  • Durch umfangreiche Tools und Features werden die User bewusst angeregt, kreative Ideen auszuprobieren und umzusetzen. Besonders kreative Umsetzungen werden demnach auch von den User*innen besonders gut angenommen und verbreiten sich schnell.

  • Anders als auf Facebook, YouTube und Co kann man auf TikTok sehr schnell sehr viel Reichweite aufbauen. Die Anzahl der Follower ist hier zweitrangig – das heißt, auch Neulinge auf diesem Gebiet kann es möglich sein, sehr schnell eine große Community aufzubauen.

Eignet sich TikTok für mein Unternehmen?

Wie bereits erwähnt, halten sich hier relativ junge Menschen auf. Doch das könnte sich in den nächsten Jahren ändern (man denke hier an den Wandel von Facebook).

  • B2C-Unternehmen

Unternehmen aus diesem Bereich – besonders mit einer jüngeren Zielgruppe – können von TikTok stark profitieren.
Als kleines Beispiel: das uns allen bekannte Unternehmen Dr. Oetker:
Im Fokus stand bei ihrer TikTok Aktion die Tiefkühlpizza, die natürlich vor allem bei der jungen Zielgruppe gut ankommt. Doch das Unternehmen folgte hier keinen Trends, sondern setzte selbst einen: User*innen wurden pünktlichst zum Super Bowl unter dem Hashtag #tackledeinenhunger dazu aufgerufen, ihre Verwandlung von hungry zu happy zu teilen, und das am besten natürlich mit einer Original Dr. Oetker Tiefkühlpizza. Über 915 Millionen Mal wurde der Hashtag bereits aufgerufen.

  • Employer Branding

Für die Mitarbeitersuche ist TikTok ebenso sehr gut geeignet. Denn Unternehmen können hier Gefühle vom Arbeitsplatz vermitteln und zeigen, wieso der oder die Angesprochene Person hier unbedingt arbeiten sollte.

Fazit
Grundsätzlich solltest du dir vor dem loslegen folgende zwei Fragen beantworten:

Welches Ziel verfolge ich mit TikTok? -Bei welchen Unternehmenszielen soll mir TikTok helfen?

Welche Zielgruppen möchte ich auf TikTok erreichen -Sind diese überhaupt auf TikTok unterwegs?

Für Unternehmen ist es wichtig, besonders im Bezug auf eine junge Zielgruppe, neue Wege zu gehen und die neuesten Trends mit auszuleben. Gerade für junge Zielgruppen ist TikTok eine unverzichtbare Plattform geworden. Wer sich also heute mit den Tools vertraut macht und sich für die Community begeistert, kann sich morgen schon selbst einen großen Vorteil verschaffen.

Dein Content

Du willst Content, der dich auf den Sozialen Medien präsentiert? Dann bist du hier richtig! Mit unserem We(r)binar hast du bereits einen groben Blick auf die Plattform und weißt, auf was es ankommt - in der Umsetzung sind wir dein Partner und kreieren gemeinsam umwerfenden Content für dich!