We|r|bInar


Rich MEdia Content

 

 

Webseiten Content, der nicht nur Texte und Bilder, sondern auch Videoelemente oder Audiodaten enthält, wird auch als „Rich Media Content“ bezeichnet. Das Ziel dahinter ist die gesteigerte Aufmerksamkeit und eine erhöhte Interaktionsbereitschaft der Besucher*innen auf Webseiten.

Werbung im Internet ist ständigen Veränderungen ausgesetzt. Deshalb kämpfen Werbende geradezu um die Aufmerksamkeit der Nutzer*innen und holen dabei alle Tricks aus dem Ärmel hervor, die man sich nur vorstellen kann.
Es werden beispielsweise Spiele, Videos oder andere Formate herangezogen, durch die die Besucher*innen interaktiv in die Werbung miteingebunden werden. Das ist schlau, denn auf diese Weise werden nicht nur wertvolle Klicks generiert, sondern es wird zugleich das Branding der Marke gestärkt, was durch die steigende Markenbekanntheit.

 

Durch Einbinden von Spielen, Videos und anderen Formaten, wird der Nutzer interaktiv in die Werbung eingebunden. Auf diese Weise werden nicht nur Klicks generiert, sondern es wird zugleich das Branding gestärkt – im Nachgang kann diese steigende Markenbekanntheit zu erhöhten Seitenaufrufen führen.

Rich Media bietet sehr umfangreiche Möglichkeiten der Internetwerbung. Einige Beispiele für Rich-Media-Anzeigen in der Werbung sind:

  • Ein Werbebanner mit integrierter Möglichkeit, einem Unternehmen in einem sozialen Netzwerk zu folgen,
  • Produktdarstellungen in 360-Grad-Ansicht,
  • Produktvideos mit Inhalten, die der User selbst verändern kann,
  • Interaktive Videoformate, in denen der Nutzer verschiedene Auswahloptionen hat, etc.

 

Der Einsatz von Rich Media Content weckt das Interesse der Nutzer und erhöht die Verweildauer auf der Webseite, was wiederum positive Auswirkungen auf das Suchmaschinen-Ranking haben kann.

 

Vorteile

  • Mehr Aufmerksamkeit von Usern
  • Möglichkeit für qualitativ hochwertigen Content
  • Höhere Interaktion
  • Positive Auswirkung auf Suchmaschinenoptimierung
  • Messbares Engagement der User (Klick- und Abbruchraten, wie lange schaut ein User ein Video an, etc.)

 

Nachteile

  • Aufwendige Erstellung,
  • Bei zu großzügigem Einsatz drohen Ablehnung der Nutzer*innen,
  • Technische Voraussetzungen müssen gegeben sein, sonst kann die Funktionalität eingeschränkt sein.

 

Ihr Mehrwert

Eine extra Portion Wissen direkt von unseren Experten verschafft einen wesentlichen Vorteil.

Wir setzten Ihre Ideen um und wenden all unser gebündeltes Wissen in Ihren Projekten an. Kontaktieren Sie uns jetzt für ein unverbindliches Beratungsgespräch!