We|r|bInar


Ist Offline-Marketing Out?

 

 

Bei Offline-Marketing denkt man wahrscheinlich: Ist das nicht längst out?

Doch bewährtes ist nicht automatisch unmodern oder wertlos.
Klassische Werbemittel können zeitlos und erfolgreich sein, wenn man ein paar Dinge beachtet.

 

 

Unterschiede zwischen Online- und Offline-Marketing

Die Digitalisierung steht aktuell im Vordergrund wodurch manchmal vergessen wird, dass Werbung ein gemeinsames Ziel hat: Man möchte auf das Unternehmen oder die Marke aufmerksam machen, Kunden erreichen und die Markenidentität stärken oder bilden.

 

Online-Marketing nutzt:

Der Vorteil liegt darin, dass viele potenzielle Kunden und Kundinnen erreicht werden können. Doch damit Interessenten dabei bleiben, muss ständig daran gearbeitet werden und das ganze gut und professionell aufgebaut sein.

 

Offline-Marketing nutzt:

Bei den offline-Maßnahmen wie Anzeigen, Radio- und TV-Werbungen ist der Kostenfaktor zwar meist höher, doch damit erreicht man auch ein weitreichendes, großes Publikum.
Bei Postwerbung, wie die Postale-Verbreitung von Flyern und Broschüren können potenzielle Kunden und Kundinnen gezielt angesprochen werden.

 

Mit einer guten Kombination von online und offline Maßnahmen lassen sich am effektivsten neue Kunden generieren und bestehende halten. Beispielsweise zeigt sich in der Praxis: Wenn Kunden Daten wie Webseite, Telefonnummer oder QR-Code griffbereit auf einer Broschüre, Visitenkarte oder Flyer haben, fällt es den Kunden leichter, das Unternehmen zu kontaktieren oder dort einzukaufen.

 

Sie haben Interesse Ihre Produkte oder Dienstleistungen erfolgreich an Ihre neuen Kunden zu vermitteln?

Bei uns sind Sie genau richtig! Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Beratungsgespräch!

Ihr Mehrwert

Eine extra Portion Wissen direkt von unseren Experten verschafft einen wesentlichen Vorteil.

Wir setzten Ihre Ideen um und wenden all unser gebündeltes Wissen in Ihren Projekten an. Kontaktieren Sie uns jetzt für ein unverbindliches Beratungsgespräch!