We|r|bInar


Ablauf einer Filmproduktion

 

 

Warum benötigt man für einen Film von zwei Minuten Dauer eine Drehzeit von einem – oder oft sogar mehreren Tagen? Was genau steckt eigentlich hinter der Produktion eines Films? Jeder Dreh und jeder Kunde ist einzigartig und erfordert daher eine andere Herangehensweise – Dennoch sind einige Punkte in der Vorgehensweise gleich oder ähneln sich zumindest.

 

Die Phasen einer typischen Filmproduktion

  • Die Beratung / Briefing

Dieser erste Punkt ist essenziell und ist der Grundbaustein für eine gute Filmproduktion. Was möchte die Kundschaft mit seinem bzw. ihrem Film aussagen, was soll erreicht werden? Ebenso eine wichtige Frage: Wie soll der Film seine Zielgruppe erreichen?
Am Ende steht ein strategischer Plan an dessen Ende ein Werbespot, ein Imagefilm, etc. steht.
Auf Grundlage dieses ersten Schrittes wird danach ein Konzept erstellt.

 

  • Konzept und Storyboard

Aus dem Konzept entwickelt sich in diesem Schritt das Storyboard. Anhand von Bildern und Texten wird dem Kunden oder der Kundin bereits eine erste Vorstellung des fertigen Filmes geboten.
Das Storyboard erleichtert die Koordination am Tag des Drehs enorm. Außerdem hilft es beispielsweise auch bei der Planung eines 3D-animierten Films dabei, die Absprache zwischen Kunden und Produktionsunternehmen zu vereinfachen.
Der ganze Umfang eines Films lässt sich anhand des Storyboards bereits früh erkennen.

 

  • Der Drehplan

Um einen roten Faden zu erzeugen, erstellt man außerdem im nächsten Schritt einen Drehplan. Er dient als eine Art Checkliste für den Videodreh und hält fest, welche Szenen wann und wo gedreht werden. Denn: Gefilmt werden die Szenen nicht in der Reihenfolge, in der man den fertigen Film sieht. Deshalb ist dieser Plan ein essenzieller Bestandteil der Filmproduktion.

 

  • Von der Theorie zur Praxis

Sobald die vorherigen Punkte abgeschlossen sind und das „GO“ vom Kunden erhalten wurde, beginnt das Produktionsteam mit der Arbeit am visuellen Part. Requisitenlisten werden angelegt, benötigte Requisiten ausgeliehen oder gekauft. Auch das Casting von Darstellern werden hier ausgeführt.

 

  • Der Dreh

Kamera, Ton und Licht – drei besonders wichtige Faktoren die für die Qualität des Films verantwortlich sind.
Üblicherweise werden die Szenen vor dem eigentlichen Dreh nochmal mit den Darstellern und der Filmcrew durchgenommen. Erst wenn alle Crewmitglieder – Regie, Kamera, Licht, Ton und Darsteller – zufrieden sind, wird die Szene aufgenommen.

 

  • Postproduktion

Die wichtigsten Elemente, die bei keiner Videoproduktion fehlen dürfen, sind der Filmschnitt und die Tonbearbeitung. Diese werden in der Postproduktion behandelt.
Im Rohschnitt werden nach der Materialsichtung die einzelnen Clips grob aneinandergereiht.
Nach dem Rohschnitt wird hier alles sauber zusammengeschnitten. Zwischendurch wird die Arbeit immer von den Produzenten abgesegnet, damit das Endprodukt den Vorstellungen aller Beteiligten entspricht. Ebenso Teil der Postproduktion ist die digitale Nachbearbeitung.

 

Bei Werbeberg erstellen wird Ihren Film, egal ob Werbe-, Imagefilm oder Kurzclip für Ihren Social-Media Kanal - bei uns sind Sie richtig! 

Ihr Mehrwert

Eine extra Portion Wissen direkt von unseren Experten verschafft einen wesentlichen Vorteil.

Wir setzten Ihre Ideen um und wenden all unser gebündeltes Wissen in Ihren Projekten an. Kontaktieren Sie uns jetzt für ein unverbindliches Beratungsgespräch!